Erfahrungen in der Air France Economy Kurzstrecke

Meinen Flug von Frankfurt (FRA) nach Paris (CDG) buchte ich bei Air France. Der Flug wurde von Hop! auf einer Embraer 170 durchgeführt. Im Vorfeld konnte ich rund 24 Stunden vor Abflug über die ziemlich gute Air France Handy App meine Bordkarte speichern und reservierte mir einen Sitzplatz am Fenster. Die Sitze in der Economy sind in in einer 2-2 Konfiguration – die Business Class in einer 1-1 mit jeweils freiem Nebensitz.

Das Boarding Air France Kurzstrecke

Air France ist in Frankfurt im Terminal 2 angesiedelt. Angekommen bin ich in zu erst in Terminal 1 und entschied mich für den Transfer ins Terminal 2 auf den SkyTrain zurückzugreifen. An der Sicherheitskontrolle war nicht viel los, so sing es relativ zügig ans Gate. Das Boarding ging sehr geordnet zu und startete überpünktlich. Jedoch wurde am Gate die Handgepäckgröße noch einmal überprüft. Ein Passagier vor mir musste seinen Koffer aufgeben, da er die Abmessungen von 55 x 35 x 25 „dezent“ überschritten hatte. Als maximales Gewicht für das Handgepäck schreibt Air France für die Economy 12 KG vor. Mit dem Bus ging es auf eine Außenposition zum Flugzeug.

Der Flug Kurzstrecke Air France operated by Hop!

Die Begrüßung im Flugzeug war sehr freundlich. An meinem Platz machte sich etwas Ernüchterung breit, Ich hatte zwar einen Fensterplatz, nur leider kein direktes Fenster…

„Fensterplatz“

Eine Stunde Flugzeit konnte ich auch ohne direktes Fenster aushalten, wobei mich bei jedem Flug der Blick nach draußen immer wieder aufs neue fasziniert! Der Start verlief relativ ohne Probleme und nach dem Erlöschen der Anschnallzeichen wurde mit dem Service begonnen. Als Gast in der Economy konnte ich zwischen einer Auswahl an Getränken wählen, auch gab es einen kleinen Snack. Der Service war sehr freundlich und jeder hatte seine „Mahlzeit“ mit einem lächeln serviert bekommen.

Service auf der Kurzstrecke

Das ist mir positiv im Gedächtnis geblieben! Ein IFE ist natürlich nicht auf der Kurzstrecke vorhanden. Jedoch gibt es ein Bordmagazin, in dem ich den ein oder anderen interessanten Artikel gefunden habe. Einen USB Anschluss konnte ich nicht ausfindig machen. Der Sitzabstand war gerade noch okay, meine Knie hatte ich aber in meiner Sitztasche.

Air France operated by Hop!

Der Sitz an sich war für den kurzen Flug ok, bei einem längeren Flug wäre er mir etwas zu hart gewesen. Für diese Kurzstrecke war es okay. Der Landeanflug auf Paris begann und pünktlich kamen wir in Frankreich an. Vom Flieger aus ging es wieder mit einem Bus ins Außenterminal 2G.

Fazit Air France operated by Hop! Economy Class

Mein Fazit fällt positiv aus – ich hatte keine große Erwartung an diesen Flug, doch mit dem Service und dem Produkt war ich zufrieden. Die Maschine machte einen hellen und modernen Eindruck und der Sitz war für die kurze Flugdauer ausreichend gepolstert. Für einen Abstecher nach Paris ist Air France bzw. Hop! durchaus eine Überlegung wert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.